VfB trennt sich von Trainer Babbel

vfb_stuttgart_logoSeit heute ist es offiziell, der Bundesligist VfB Stuttgart trennt sich von seinem Trainer Markus Babbel. Der Vorstand des Vereins hat am heutigen Sonntag Cheftrainer Markus Babbel und die beiden Co-Trainer Rainer Widmayer und Alexander Zorniger von ihren Aufgaben entbunden. Zwar sollte Markus Babbel mindestens bis zur Winterpause der Trainer vom VfB Stuttgart sein, nach dem Unentschieden gegen den VfL Bochum blieb dem Vorstand aber kaum noch eine andere Möglichkeit.

Dabei sah es für den VfB Stuttgart nach der 1:0 Führung nach Aufatmen aus und nach der roten Karte für ein Bochumer Spieler rechnete man schon fest mit den drei Punkten. Bis die Bochumer noch einmal in Forme eines Freistoßes in der 89. Minute zum Ausgleich kamen. Wütende Fans forderten nach dem Spiel den Rauswurf von Trainer und hätten fast das Vereinsheim gestürmt. Damit geht die Ära Babbel nach etwa einem Jahr zu Ende. Er hatte am 23. November 2008 das Traineramt von Armin Veh übernommen. Damals schaffte er noch mit dem abgeschlagenen VfB den dritten Tabellenplatz zu erreichen.

Laut sport1.de steht der Nachfolger von Ex-Trainer Babbel auch schon fest. Es soll der Schweizer Christian Gross sein. Der Trainer, den man vom FC Basel kennt, tritt eine schwere Aufgabe an, muss er doch schon am Mittwoch im entscheidenden Spiel des VfB Stuttgarts für den Weiterverbleib in der Champions League kämpfen. Man darf gespannt sein, ob der neue Trainer die Mannschaft, die durchaus Qualität besitzt, mitreißen kann.

1 Comment

  1. Sport Guider

    Der Trainerwechsel scheint auf den ersten Blick nach dem 3:1 in der Championsleague ja erfolgreich gewesen zu sein…mal sehen was am Wochenende rauskommt.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.